Barragoon

Baragoon01Das Spiel Barragoon, von den Autoren Robert Witter und Frank Warneke, ist das erste Spiel des Verlags WiWa Spiele aus Oberhaching. Neben dem Spieltitel und dem Untertitel "Das fesselnde Strategiespiel für zwei Personen", zeigt das eher schlichte Cover der Spielschachtel eine mögliche Spielsituation mit allen Spielkomponenten. Bei den namensgebenden Barragoon handelt es sich um schwarze sechseitige Würfel. Das Spiel ist ausschließlich für zwei Personen und laut Verpackung sollte man 1-2 Stunden Zeit für eine Partie mitbringen.

Baragoon02Ein Blick auf die Rückseite der Verpackung zeigt die Grundaufstellung und eine mögliche Spielsituation. Neben Informationen zum Spielverlauf und was es mit den Barragoon auf sich hat, erfahren wir auch etwas zum besonderen Dreh des Spiels. Die technischen Daten (2 Spieler, 60-120 Minuten, ab 8 Jahren) sind ebenso vorhanden wie eine Auflistung des Spielmaterials.

Material und Spielregel
Der Baragoon03Inhalt der Spielschachtel von Barragoon ist recht übersichtlich, so befinden sich ein stabiler Spielplan (ca. 25x32 cm), 32 schwarze Barragoon, sowie 7 weiße und 7 braune Spielsteine in der Verpackung. Die Barragoon und Spielsteine sind aus lackiertem Holz und sehr wertig gearbeitet. Eine Spielanleitung liegt dem Spiel ebenfalls bei. Im Format DIN-A5 gibt es die Regeln in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Russisch. Auf jeweils vier Seiten werden alle notwendigen Regeln erläutert und mit aussagekräftigen Beispielen verdeutlicht.

Spielziel
Bei Barragoon ist es Ziel des Spiels, mögliche Spielzüge des Gegenspielers zu unterbinden. Kann der Gegenspieler keinen seiner Spielstein mehr bewegen, so hat er verloren.

Spielvorbereitung
Die Spielvorbereitungen für Barragoon sind schnell getätigt. Der Spielplan kommt zwischen die Spieler und jeder Spieler erhält die Spielsteine einer Farbe. Die Spielsteine und Barragoon werden gemäß der Vorgabe auf dem Spielplan aufgestellt. Die überzähligen Barragoon kommen als allgemeiner Vorrat neben den Spielplan. Der Spieler mit den weißen Spielsteinen beginnt das Spiel.

Baragoon04 Baragoon05 Baragoon06

Spielablauf
Der Grundmechanismus von Barragoon ist recht einfach. Beide Spieler sind abwechselnd am Zug und ziehen einen ihrer Spielsteine. Jeder Spielstein hat eines von drei Symbolen auf seiner Oberseite abgebildet. Dieses Symbol gibt die Zugweite des Spielsteins an. Spielsteine dürfen grundsätzlich nur horizontal oder vertikal bewegt werden. Während eines Zuges ist maximal eine Richtungsänderung von 90° erlaubt. Während eines Zuges ist es möglich gegnerische Spielsteine oder Barragoon zu schlagen, dabei muss jedoch stets die maximale Bewegungsweite eines Steines ausgeschöpft werden. Die Barragoon bringen ein besonderes Element ins Spiel; ein Barragoon zeigt eines von sechs Symbolen auf seiner Oberseite. Diese Symbole beeinflussen die Möglichkeiten der Spieler in ihrem Zug, denn die Barragoon können nicht nur geschlagen, sondern auch innerhalb der eigenen Bewegung benutzt werden. So kann zum Beispiel der Weg über einen Barragoon blockiert sein, oder man wird zu einem Richtungswechsel gezwungen. Nach und nach kommen immer mehr Barragoon ins Spiel. Die Zugmöglichkeiten werden dadurch weiter eingeschränkt. Kann ein Spieler keinen Zug mehr durchführen, sei es dass er keinen Spielstein mehr auf dem Spielplan hat oder es keinen erlaubten Spielzug mehr gibt, dann hat sein Gegenspieler das Spiel gewonnen.

 Baragoon07 Baragoon08 Baragoon09  

Fazit
Das Spielmaterial und die Regeln von Barragoon wissen zu überzeugen. Sicherlich ist eine Präsentation der Regeln in weißer Schrift auf schwarzem Grund nicht für jeden optimal, folgt dabei aber konsequent der gesamten Gestaltung und Darstellung des Spiels. Die Schlichtheit des Spiels finde ich sehr ansprechend und erinnert mich auch gleich an Schach oder Dame. Das Spielkonzept von Barragoon ist einfach genial. Anfangs hat man noch schön viel Platz auf dem Spielplan, aber sobald sich dieser mit immer mehr Barragoon füllt und die Anzahl der Spielsteine abnimmt, wird es kniffiliger. Man möchte nur keinen weiteren Spielstein mehr abgeben und den Gegenspieler in Bedrängnis führen.

Was so einfach klingt fordert dann doch so einiges an Gehirnschmalz. Und hier kommt einem dann auch direkt wieder der Untertitel bzw. die Kurzbeschreibung von Barragoon in den Sinn "Das fesselnde Strategiespiel für zwei Personen". Gehen die ersten Partien vielleicht noch relativ zügig über die Bühne, so steigt mit steigender Erfahrung auch die Spielzeit. Die Züge werden besser durchdacht und man versucht alle taktischen Möglichkeiten durch die Barragoon ins Kalkül zu ziehen, von daher ist die Zeitangabe für eine Partie von 1-2 Stunden durchaus realistisch. Und meist ist es mit einer Partie dann auch nicht erledigt, eine Revanche(-partie) muss schließlich erlaubt sein.

 

Ich danke WiWa Spiele UG für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares

Spiel: Barragoon
Autor: Robert Witter, Frank Warneke
Grafik: Ilsespiel
Verlag: WiWa Spiele UG
Anzahl: 2 Spieler
Alter: ab 8 Jahre
Dauer: ca. 60-120 Minuten
Jahr: 2014
Preis: ca. 29,99 Euro (Stand 14.09.2014)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok