Spiel des Wissens

SpielWissens01Spiel des Wissens ist eins der Spiele, bei denen ich oft gehört habe: Wie? Das kennst du nicht? Das haben wir in meiner Kindheit immer gespielt. Diese Aussage verrät einiges über das Alter meiner Mitspieler, denn Spiel des Wissens erschien 1984 auf Deutsch. Anlässlich des 30jährigen Jubiläums ist 2014 bei Jumbo Spiele eine überarbeitete Variante erschienen.

SpielWissens02Einen ersten Eindruck über Spielgeschehen und Spielmaterial gewinnt man beim Blick auf die Schachtelrückseite. Dort werden die unterschiedlichen Wissenskategorien mit jeweils einem Beispiel genannt. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass eine Schnellspielversion existiert. Die technischen Daten (2-6 Spieler, ab 8 Jahren, ca. 45 Minuten) sind auf dem Cover und allen Seiten zu finden.

Material und Spielregel
SpieldesWissens03Hauptbestandteil bei Spiel des Wissens sind die 252 Fragekarten. Diese werden in 126 Fragekarten zum Allgemeinwissen und jeweils 21 Fragekarten zu den 6 verschiedenen Kategorien unterschieden. Hierbei steht ein Planet jeweils für einen bestimmten Wissensbereich. Diese Bereiche sind: Märchen & Geschichten, Helden & Schurken, Spaß & Unterhaltung, Wort & Sprache, Tiere & Pflanzen sowie Sport & Spiel. Auf jeder Seite einer Fragenkarte gibt es jeweils 2 einfache und 2 schwierige Fragen.

Der Spielplan aus stabilem Karton ist ebenfalls beidseitig bedruckt. Auf einer Seite gibt es die "normale" Spirale, auf der anderen Seite ist die Variante für die Schnellspielversion zu finden. 6 Spielfiguren und 36 Weltenringe aus Kunststoff sind ebenfalls enthalten.

Die Spielregeln befinden sich auf einem Faltblatt. Auf 5 DIN A5 Seiten folgt die Anleitung hier der üblichen Struktur (Einleitung, Inhalt, Ziel des Spiels, Spielvorbereitung, Spielablauf, Spielende). Den Abschluss bildet ein Überblick über die verschiedenen Spielfelder. Am Auffälligsten an der Anleitung ist der völlige Verzicht auf Farbe und Glanz.

SpieldesWissens04 SpieldesWissens10 SpieldesWissens07

Spielziel
Beim Spiel des Wissens geht es darum, 6 verschiedene Weltenringe zu sammeln und als Erster das Zielfeld zu erreichen, denn dann gewinnt man das Spiel. Weltenringe gibt es auf den Planetenfelder für das richtige Beantworten einer, zu diesem Wissensbereich gehörende Frage.

Spielvorbereitung
Je nach gewünschter Spiellänge wird der Spielplan mit der längeren oder kürzeren Strecke nach oben auf den Tisch gelegt. Die Karten werden, nach Wissensgebieten sortiert, bereit gelegt. Von der Spielregel ist hier das Sortieren im Schachtelinlay vorgesehen. Die Spielfiguren der Spieler kommen auf das Startfeld, die Weltenringe werden am besten auf die Planetenfelder gelegt. Dann kann es auch schon losgehen.

Spielablauf
SpieldesWissens08Würfeln, mit seiner Spielfigur entsprechend weiterziehen und die zugehörige Frage beantworten, das ist im Wesentlichen alles. Antwortet man falsch, muss man stehen bleiben oder, bei einem Meteorfeld, 2 Felder zurück gehen. Hat der Spieler jedoch die richtige Antwort parat, so ist er weiter am Zug. Meist wird sofort erneut gewürfelt und weitergezogen. Auf einem Meteorfeld jedoch darf die Spielfigur zunächst 2 Felder weiterziehen, auf Planetenfeldern gibt es zusätzlich den zugehörigen Weltenring. Ab Pluto darf jedoch nur noch jeweils ein Feld vorgerückt werden.

Nach der dritten richtigen Antwort folgt für den Spieler eine Schlussaktion, dann endet sein Zug und der nächste Spieler darf handeln. Der Spieler, der als erster das Zielfeld erreicht, gewinnt das Spiel.

SpieldesWissens05 SpieldesWissens06 SpieldesWissens09

Fazit
Das Spielmaterial ist von guter Qualität. Die Texte auf den Karten lassen sich gut lesen, die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade der Fragen sind leicht zu erkennen. Die Spielanleitung ist verständlich geschrieben. Am Auffälligsten an der Anleitung ist der völlige Verzicht auf Farbe und Glanz.

Die Spielregeln zu Spiel des Wissens sind schnell erklärt, auch muss nicht allzuviel aufgebaut werden. So kann zügig mit dem Spiel begonnen werden.

Gut finde ich die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade. In der Regel heißt es zwar, man soll sich vor dem Spiel auf einen Schwierigkeitsgrad festlegen, aber die Realität hat gezeigt, dass es durchaus sinnvoll sein kann, diese bei den unterschiedlichen Wissensbereichen jeweils extra zu wählen.

Leider sind die einfachen Fragen nicht immer einfach zu beantworten. Beispiel:  Wofür steht die Abkürzung "DNS" in der Genetik? Auch wenn in den Medien sehr oft von DNS die Rede ist, ich bezweifle, dass die meisten Erwachsenen die Antwort Desoxyribonukleinsäure kennen.

Bisher habe ich mich nicht für wirklich unwissend gehalten. Aber nach meiner ersten Partie Spiel des Wissens war ich anderer Meinung. Zu Zweit haben wir für das Spiel, das für 2-6 Spieler und 45 Minuten angegeben ist, ungefähr 2 Stunden gebraucht. Zum Einen liegt das sicher daran, dass wir das Würfelglück nicht gepachtet hatten. Mit lauter Einsen und ab und an einer Zwei kommt man nicht wirklich schnell voran. Selbst mit anderen Würfeln wurde es nicht besser.

Zum Anderen hat das mangelnde Wissen einiges an Zeit gekostet. Schließlich kann man die Planetenfelder nur verlassen, wenn man eine Frage richtig beantwortet hat. Aber immerhin haben wir viel gelacht und hoffentlich etwas gelernt.

Auch bei weiteren Partien sind wir mit der angegebenen Spielzeit nicht ausgekommen. Aber vielleicht lag das in unseren Spielrunden an den Diskussionen, die sich bei einigen Fragen ergaben. So sind in meinen Augen einige Fragen nicht eindeutig zu beantworten. Eine einfache Allgemeinwissenfrage lautet: Wofür steht die Abkürzung TV? Lassen wir mal das KFZ-Kennzeichen von Treviso aussen vor, so wären immerhin noch Turnverein, Tennisverein, Tarifvertrag oder Televison möglich. Auf der Karte steht als korrekte Antwort jedoch nur Television. Interpretiert man die Frage etwas anders, so wäre auch Fernseher also richtige Antwort möglich.

Die Fragen bei Spiel des Wissens sind bunt gemischt. Einige Fragen muss man eigentlich beantworten können, bei anderen ist jedoch spezielles "Fachwissen" gefragt. Denn wer kennt schon die Namen der magischen Krummsäbel von Drizzt Do'Urden. Und selbst wer die Bücher von R.A. Salvatore über Drizzt Do'Urden gelesen hat, wird diese Frage nicht auf Anhieb beantworten können. Weder Stefan noch mir sind die Namen eingefallen, und wir haben beide einige der Bücher gelesen.

Spielt man das Spiel des Wissens jedoch öfter, so wird sich die eine oder andere Antwort sicher einprägen.

 

Ich danke Agentur 21 und Jumbo Spiele für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares

Spiel: Spiel des Wissens
Verlag: Jumbo Spiele
Anzahl: 2-6 Spieler
Alter: ab 8 Jahre
Dauer: ca. 45 (20) Minuten
Jahr: 2014
Preis: ca. 29,99 Euro (Spiele-Offensive.de, Stand 17.04.2015)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok