Cappuccino

Cappuccino01Als ich den Spieltitel Cappuccino das erste Mal gehört habe, habe ich an das italienische Kaffeegetränk aus Espresso, heißer Milch und Milchschaum gedacht. Dann habe ich die Waffelbecher das Spielmaterial gesehen und war gedanklich eher bei Eis und Eierlikör. Beides wird ja öfter in derartig geformten Bechern angeboten. Doch zurück zum Spiel von Charles Chevallier, welches bei Matagot erschienen und seit 2013 von Pegasus Spiele vertrieben wird.

Cappuccino02Das erstaunlich einfache & einfach clevere Kaffeespiel! - mit diesen Worten zieht Cappuccino die Aufmerksamkeit auf sich. Auf der Rückseite der Spielschachtel gibt es nicht nur einen guten Einblick ins Spielmaterial, sondern auch gleich alle wichtigen Spielregeln in kompakter Form. Die technischen Daten (2-4 Spieler, 10-20 Minuten, ab 8 Jahren) zu Cappuccino sind auf jeder Seite der Verpackung aufgedruckt.

Material und Spielregel
Cappuccino05Das Spielmaterial von Cappuccino ist schnell aufgezählt, in der Spielschachtel befinden sich 64 Cappuccino Becher aus Kunststoff und eine Spielanleitung. Die Becher sind in etwa 5 Zentimeter hoch, recht stabil, aber dennoch elastisch, außerdem lassen sich gut greifen. Die 64 Cappuccino Becher verteilen sich zu je 16 Becher auf die vier Spielfarben. Jede Farbe hat außerdem auf der geschlossenen Seite noch ein unterschiedliches Symbol (Pandabär, Katze, Feder oder Blüte) abgebildet.

Alle Spielregeln zu Cappuccino passen auf eine DIN A4 Seite, neben der Standardversion wird auch noch gleich eine Profiversion mitgeliefert. Entsprechende grafische Beispiele finden ebenfalls noch Platz und veranschaulichen die wenigen Regeln.

Cappuccino04 Cappuccino06 Cappuccino07

Spielziel
Bei Cappuccino geht es um die Cappuccino Becher, wer bei Spielende die meisten davon hat, hat das Spiel gewonnen.

Spielvorbereitung
Jeder Spieler bekommt die 16 Becher seiner Spielfarbe. In der Standardversion werden die Becher der Spieler zufällig und in einer zusammenhängenden Form aufgestellt. Dann kann es auch bereits los gehen. In der Profiversion werden die Becher abwechselnd durch die Spieler aufgestellt und erlauben damit eine gewisse Strategie zu verfolgen.

Spielablauf
Die Spieler sind abwechselnd am Zuge und versuchen durch die Bewegung ihrer Becherstapel neue höhere Stapel zu bilden, die dann auch wieder bewegt werden dürfen. Unter einem Becherstapel versteht man einen oder mehrere Becher. Mit seinem Becherstapel darf man nur auf gleichhohe oder niedriger Stapel ziehen. Isolierte Stapel dürfen nicht mehr bewegt werden. Wenn kein Becherstapel mehr bewegt werden kann, endet das Spiel. Der Spieler, der nun den höchsten Becherstapel bilden kann, hat das Spiel gewonnen.

Cappuccino08 Cappuccino09 Cappuccino03

Fazit
Cappuccino ist ein Spiel, das eigentlich jeder Spielen kann; das Spielprinzip ist so einfach wie genial und bereits nach dem ersten Zug hat man alle Regeln verstanden. Die Spielregeln sind vorbildlich aufbereitet; eine große Schrift, klare Formulierungen und ,wie bereits oben angeführt, grafische Beispiele, bieten einen schnellen Einstieg in das Spiel. Auf Grund der kurzen Spieldauer greift man immer wieder gerne zu Cappuccino und meist bleibt es dann auch nicht bei einer Partie. Gerade zu dritt oder zu viert entwickelte Cappuccino in unseren Runden den richtigen Reiz.

Ob in der Standard oder der Profiversion, Cappuccino ist fix aufgebaut und fix gespielt. Dank dieser Eigenschaften eignet sich Cappuccino auch herrlich für eine Spielrunde wenn man mal gerade auf einen Spieler warten muss. Einen Nachteil hat Cappuccino jedoch. Es hat bisher immer den Wunsch nach etwas Süßem geweckt.

 

Ich danke Pegasus Spiele für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares

Spiel: Cappuccino
Autor: Charles Chevallier
Layout: Michael Kröhnert, Chris Conrad, Hicham Ayoub-Bedran
Verlag: Pegasus Spiele
Anzahl: 2-4 Spieler
Alter: ab 8 Jahre
Dauer: ca. 10-20 Minuten
Jahr: 2013
Preis: ca. 24.95 Euro (Stand 02.10.2014 (Spiele-Offensive.de)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok