Runebound - Insel des Schreckens

Runebound Erweiterung Insel des Schreckens, 2-6 Spieler. ab 12 Jahre, ca. 120 - 240 Minuten

Runebound - Insel des Schreckens (Heidelberger Spieleverlag) ist eine Erweiterung zu Runebound Zweite Edition. Die Spielschachtel hat die gleiche Größe wie das Grundspiel und ist optisch entsprechend gestaltet, diesmal ist die Grundfarbe allerdings blau. Auch hier gibt es einen Einblick in eine fremde Welt, man erblickt einen Drachen, der anscheinend mit zwei Menschen kämpft. Auch der rot hinterlegte Schriftzug am oberen Rand der Schachtel: Ein Fantasy Abenteuer Brettspiel  ist vorhanden. Neu ist der Hinweis Erweiterung am unteren Rand.


Auf der Rückseite Schachtelrückseiteder Schachtel befinden sich der Spielplan sowie Abbildungen diverser Karten. Auch zwei der Spielfiguren sind abgebildet. In Weiß auf Rot wird extra darauf hingewiesen, dass 8 Neue Heldenfiguren enthalten sind. In gleicher Farbe ist auch der Hinweis: Diese Erweiterung ist nur zusammen mit dem Runebound Zweite Edition Brettspiel spielbar. Auch der Drache mit dem Schriftzug Runebound in den Krallen ist wieder vorhanden. Erforsche die unbekannten Inseln der Welt von Runebound und füge uralte Karten wieder zusammen, um die sagenhafte Insel des Schreckens zu finden! Ob zur See oder an Land, das Abenteuer wartet auf alle mutigen Helden, ob sie nun ein mächtiges Schwert schwingen oder verheerende Zauber beherrschen. lese ich. Der weitere Text gibt einen kurzen Überblick über das neue Spielmaterial. Die technischen Daten (2-6 Spieler, ab 12 Jahren, ca. 2-3 Stunden) fehlen ebenso wenig wie eine exakte Aufzählung des Spielmaterials.

Material und Spielregel
Spielmaterial In dieser Erweiterung gibt es eine Spielplanauflage aus stabilem Karton. Diesmal ist es "nur" eine Karte mit mehreren Inseln. Darauf gibt es Städte, Straßen, Flüsse, Wälder, Wiesen, Sümpfe, Hügel und Gebirge, auch die sechseckigen Felder sowie die farbigen Markierungen sind vorhanden. Zusätzlich sind noch Ankerplätze und Schifffahrtsrouten (Linien zwischen den Inseln) eingezeichnet. Neben zwölf Abenteuercountern (4x grün, 4x gelb, 2x blau, 2x rot) gibt es noch neues Material aus robuster Pappe. Hierzu zählen 8 legendäre Objektcounter (Speer von Trelton, Schwert von Antenor, Talsiman von Korsec-Amin, Helm von Trelton, Schild von Antenor, Smaragd von Korsec-Amin, Juwel von Trelton, Buch von Korsec-Amin), 12 Landkartencounter (6x blau, 6x grün), 8 Ereignisplättchen (doppelseitig bedruckt: je 6 Ebenen (rot), 5 Seestraßen (gelb), 4 Seegebiete (blau) und eine Ruine). Außerdem gibt es eine Insel des Schreckens Ablage und eine Seekarten Ablage, beides auch aus stabilem Karton. Auch neue Spielkarten sind in der Erweiterung enthalten, diese können problemlos in das Grundspiel Runebound integriert, und bei Bedarf auch wieder aussortiert werden, da alle Karten ein kleines Steuerrad auf der Vorderseite als Erkennungszeichen haben. Es gibt 8 neue Heldenkarten, 11 neue Marktkarten (1 Verbündeter, 10 Objekte), 14 Kapitänskarten sowie 77 Abenteuerkarten (23 grüne, 19 gelbe, 20 blaue, 7 rote, 8 silberne). Die blauen Abenteuerkarten sind Seeabenteuerkarten. Entsprechend den 8 neuen Heldenkarten gibt es auch neue Spielfiguren aus Kunstoff (Andira Runenhand, Der graue Ker, Ispher, Landrec der Weise, Lyssa, Stahlhorn, Trenloe der Starke, Vyrah der Falkner).

Die 8 HeldenHeldenkarten und FigurenHeldenkarten

Eine Anleitung ist natürlich auch vorhanden. Diese ist etwas kleiner als die Spielschachtel und besteht aus 6 farbigen Seiten. Auf den ersten Seiten wird das Spielziel genannt, das Spielmaterial ausführlich in Wort und Bild beschrieben sowie der Spielaufbau erläutert. Im Anschluss daran gibt es Neue Regeln, und zwar Einen Kapitän anheuern, Zur See fahren, Schiffbruch, Flucht und Die Insel des Schreckens. Den Abschluss bildet eine Übersicht Legendäre Objekte.

Legendäre ObjekteLandkartencounterEreignisplättchen, doppelseitig bedruckt

Spielziel
Das Abenteuer lautet Insel des Schreckens, Ziel hierbei ist es Assif Shib-Sa zu vernichten, doch hierzu muss zunächst die Lage der Insel des Schreckens herausgefunden werden. Derjenige, dem dies als erstes gelingt, ist Sieger des Spiels.

Spielvorbereitung
Runebound - Insel des Schreckens iMarktkartenst eine Erweiterung, daher benötigt man auch einiges vom Grundspiel Runebound. Zunächst wird der normale Spielplan auf den Tisch gelegt, anschließend die Karte mit der neuen Inselkarte überdeckt. Benötigt werden auch alle Counter aus dem Grundspiel sowie die Marktkarten. Bis auf Abenteuercounter und Unbesiegte Herausforderungscounter, die auf dem Spielplan verteilt werden, kommen die übrigen Counter in Griffweite auf den Tisch. Die Marktkarten werden mit den neuen Marktkarten vermischt und bilden den allgemeinen Marktstapel. Tarianor bekommt nun sechs Karten als Marktstapel, die übrigen Städte erhalten jeweils zwei Karten. Zusätzlich erhält jeder Marktstapel noch eine Kapitänskarte.

 Spielplan Insel des Schreckensmöglicher SpielaufbauInsel des Schreckens Ablage mit zugehörigen Abenteuerkarten

Als Abenteuerkarten werden nur die neuen Karten genommen, hierbei kommen die silbernen Karten auf die Insel des Schreckens Ablage und die blauen Seeabenteuerkarten auf die Seekarten Ablage. Die übrigen Stapel werden wie bisher auf dem Spielplan platziert. Jeder Spieler bekommt eine Heldenkarte, entweder verdeckt ausgeteilt oder offen ausgesucht, den passenden Held dazu sowie drei Gold. Sämtliche Counter und das Gold sollten sich in Griffweite befinden. Noch die am Spiel teilnehmenden Helden alle nach Dallak gestellt und es kann losgehen.

Abenteuerkarten grünAbenteuerkarten gelbAbenteuerkarten rot

Spielablauf
Runebound - Insel des Schreckens wird nach den gleichen Regeln gespielt wie das Grundspiel. Zusätzlich gibt es einige Neue Regeln, die die Bewegung auf See und die Insel des Schreckens betreffen. Ohne einen Kapitän kann man nicht zur See fahren. Also muss man zunächst in eine Stadt, dort einen Kapitän anheuern (kaufen), um dann in der nächsten Runde mit diesem die Seereise zu beginnen. Auch hier ist die Reihenfolge Auffrischen, Bewegung, Abenteuer, Markt, Erfahrung, nur dass bei der Bewegung nicht gewürfelt wird. Stattdessen sind die Routen vorgegeben und es darf nur von Feld zu Feld gezogen werden. Analog zur Bewegung an Land gibt es ein Abenteuer, wenn die Bewegung auf einem Ankerfeld endet und einen Markt, wenn ein Stadtfeld erreicht wurde. Wenn die Seefahrt auf einem Stadtfeld endet, wird die Kapitänskarte auf dem Marktstapel abgelegt.

KapitänskartenSeeabenteuer Ablage und SeeabenteuerkartenSeeabenteuerkarten, ersetzen die blauen Abenteuerkarten

Auch Seeabenteuer laufen anders ab als an Land. Bei einer erfolgreichen Flucht bleibt der Held auf dem Ankerfeld. Der Kapitän kann pro Kampfrunde ebenfalls einen Angriff ausführen, aber er ist kein Verbündeter, ihn treffen daher auch keine Auswirkungen, die für Verbündete gelten. Stirbt der Kapitän oder wird der Held außer Gefecht gesetzt, erleidet der Held Schiffbruch. Die Heldenfigur wird nun auf ein benachbartes Nichtseefeld gesetzt, alle übrigen Regeln aus dem Grundspiel bleiben gleich.

Das Abenteuerkarten silber für die Insel des Schreckens AblageAbenteuer Insel des Schreckens hat ein definiertes Ende. Den erfolgreichen Kampf gegen Assif Shib-Sa. Dieser haust auf der Insel des Schreckens. Doch zunächst müssen die Bedingungen für die Reise dorthin erfüllt werden. Befindet sich der Held dann auf der Insel des Schreckens, werden solange silberne Abenteuerkarten gezogen, bis entweder Assif Shib-Sa besiegt oder der Held außer Gefecht gesetzt ist. Einer Herausforderung auf der Insel kann der Held nicht entfliehen. Ist der Held außer Gefecht gesetzt, so wird die Spielfigur in eine beliebige Stadt gesetzt. Ist dagegen Assif Shib-Sa besiegt, so endet das Spiel und der entsprechende Spieler hat gewonnen.

 

Der graue Ker, Andira Runenhand, IspherLandrec der Weise, Lyssa, Trenloc der StarkeVyrah der Falkner, Stahlhorn

 

Fazit
Die Qualität des Spielmaterials der Erweiterung Runebound - Insel des Schreckens entspricht der des Grundspiels. Die neuen Karten können problemlos vermischt und wieder getrennt werden. Auch der Inselspielplan kann problemlos auf den Grundspielplan aufgelegt werden, allerdings sind weisen einige Übergänge einen Versatz auf., welcher aber nicht weiter störend ist. Das Anleitungsheft weißt allerdings Schwächen auf. Zwar sind sowohl das neue Spielmaterial als auch die neuen Spielregeln verständlich beschrieben und mit einigen Beispielen und Bildern versehen worden, aber beim Spielaufbau suche ich vergebens nach dem Startort der Helden. Diesen erfahre ich erst nach einer Internetrecherche beim Heidelberger Spieleverlag. Sowohl in der englischen Anleitung als auch in der FAQ/Errata wird Dallak als Startort genannt. In der Errata sind zudem auch einige Kartenwerte korrigiert.

Es befindet sich einiges in der Spielschachtel, trotzdem ist auch viel Luft mit verpackt, da sowohl Schachtelgröße als auch Innenleben dem des Grundspiels Runebound entsprechen. Im Spielregal sieht es natürlich besser aus, zumal man auch einige kleinere Erweiterungen, die es ja auch gibt, mit hinzu packen kann.

Runebound - Insel des Schreckens bietet dem Runebound Fan einiges an neuem Spielmaterial. Einen interessanten neuen Spielplan, neue Abenteuer, mit der Seefahrt auch eine neue Bewegung und natürlich auch neue Helden, und damit auch neue Sonderfähigkeiten, die ja auch im Grundspiel für Abwechslung sorgen können. In meinen Augen ist Runebound - Insel des Schreckens eine gelungene Erweiterung, die viel Spielspaß mitbringt. Wem dagegen das Grundspiel schon nicht gefällt, der sollte um Runebound - Insel des Schreckens einen Bogen machen, denn das System des Spiels ist gleich geblieben.


Danke an den Heidelberger Spieleverlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars.

Spiel: Runebound Zweite Edition- Insel des Schreckens (Erweiterung)
Autor: Martin Wallace, John Goodenough, Darell Hardy, Alfredo Lorente
Grafik: Jesper Eijsing, Scott Nicely, Brian Schomburg
Genre: Rollenbrettspiel
Verlag: Heidelberger Spieleverlag, Fantasy Flight Games
Anzahl: 2-6 Spieler
Alter: ab 12 Jahre
Dauer: ca. 120 - 240 Minuten
Jahr: 2008
Preis: ca. 25 Euro (Stand 13.09.2010) 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok