Willkommen im Dungeon

WillkommenDungeon01Dungeons, allein dieses Wort lässt mich jedes Mal aufhorchen und bei einem Spiel einen genauen Blick riskieren. Hier haben wir es nun mit Willkommen im Dungeon von Masato Uesugi zu tun. Masato Uesugi ist ein japanischer Spieleautor und in Japan wurde das Spiel unter dem Titel Dungeon auf Mandom veröffentlicht. Die deutsche Version ist 2015 beim Heidelberger Spieleverlag erschienen. Das Cover der kleinen Schachtel zeigt eine massive Doppelflügeltür, die bereits einen Spalt geöffnet ist und aus der dahinter liegenden Schwärze schieben sich die ersten Bewohner des Dungeon hervor.

WillkommenDungeon02Auf der Rückseite bekommt man gleich einen ersten Eindruck vom Spielmaterial. Neben drei Monsterkarten ist der Barbar mit seinen Ausrüstungsgegenständen abgebildet. Dazu heißt es: "Ihr steht vor dem Eingang des Dungeons, doch nur einer von euch wird ihn betreten: der Mutigste, der Versteckteste, oder vielleicht auch nur derjenige, der es bisher verpasst hatte zu fliehen." Die Schwierigkeit des Spiels wird mit 2 von 4 Sternen angegeben. Des Weiteren gibt es noch eine Auflistung des Spielmaterials und der technischen Daten (2-4 Spieler, ca. 30 Minuten, ab 10 Jahre).

Material und Spielregel
WillkommenDungeon04Das Spielmaterial zu Willkommen im Dungeon besteht aus 13 Monsterkarten, die die acht unterschiedliche Monster zeigen, 4 Übersichtskarten für die Spieler, 8 Erfolgskarten, sowie 28 Markern (4 Heldenmarker und je Held 6 Ausrüstungsmarker) und 1 Spielregel. Die Monsterkarten zeigen "typische" Dungeonbewohner, vom Goblin bis hin zum Drachen. Goblins haben den Zahlenwert 1 und der Drache den Wert 9, die anderen Kreaturen rangieren dazwischen. Die niedrigeren Kreaturen (Wert 1-5) sind dabei jeweils doppelt vertreten. Die Übersichtskarten zeigen eine Aufstellung der Kreaturen und gegen welche Ausrüstungsgegenstände diese Schwächen aufweisen. Außerdem haben die Karten eine weiße und eine rote Seite. Die Erfolgskarten zeigen eine Medaille samt Urkunde. Bei den Heldenmarkern gibt es den Magier, den Barbaren, den Schurken und den Krieger. Jeder Held verfügt über einen Satz an 6 Ausrüstungsgegenständen. Die Marker bestehen aus festem Karton und sind eindeutig zuzuordnen.

Die Spielregel im Schachtelformat umfasst 12 Seiten und gliedert sich grob in die Bereiche Ziel des Spiels, Inhalt, Spielaufbau, Spielablauf und Das Ende des Spiels, sowie einer Erläuterung der Ausrüstungsmarker. Die Anleitung ist großzügig illustriert und übersichtlich gestaltet.

WillkommenDungeon05WillkommenDungeon06WillkommenDungeon07

Spielziel
Ziel des Spiels von Willkommen im Dungeon ist es entweder zweimal erfolgreich einen Dungeon zu durchqueren, oder einfach der letzte verbleibende Spieler zu sein, während die anderen Spieler alle ausgeschieden sind.

Spielvorbereitung
WillkommenDungeon08Die Spieler einigen sich zunächst auf einen der vier Helden. Der gewählte Held wird dann mitsamt seiner Ausrüstung auf dem Tisch ausgelegt. Die Erfolgskarten werden bereit gelegt, ebenso der Stapel der Monsterkarten, welcher zuvor noch gemischt werden muss. Jeder Spieler bekommt eine Übersichtskarte, welche er mit der weißen Seite nach oben vor sich ablegt. Dann kann das Spiel beginnen.

Spielablauf
Die Spieler sind reihum am Zuge, dabei muss man sich entscheiden, ob man in seinem Spielzug passt und somit aus der laufenden Runde aussteigt, oder ob man eine Karte vom Monsterstapel zieht. Entscheidet man sich für eine Monsterkarte, hat man abermals die Wahl. Die Monsterkarte darf auf den sogenannten Dungeonstapel gelegt werden (diese Monster muss der Held später besiegen), oder man legt die Karte vor sich ab und muss dann aber auch einen der Ausrüstungsmarker aus dem Portfolio des Helden entfernen (dieser Gegenstand steht für die kommenden Begegnungen nicht zur Verfügung). Haben bis auf einen Spieler alle gepasst, so ist es nun an diesem Spieler den Helden in den Dungeon zu führen. Jeder Held verfügt über eigene Lebenspunkte, welche durch bestimmte Ausrüstung noch verstärkt werden kann. Andere Ausrüstungsgegenstände können direkt gegen bestimmte Monsterklassen eingesetzt werden. Die Monsterkarten werden nach einander abgearbeitet, hierbei nimmt der Held entweder Schaden in Höhe des Monsterwertes, oder aber er hat einen passenden Gegenstand um das Monster ohne Lebenspunkteverlust zu besiegen. Wurde das letzte Monster besiegt und der Held verfügt noch über mindestens einen Lebenspunkt, dann wurde der Dungeon gemeistert und der Spieler erhält eine Erfolgskarte, andernfalls unterlag der Held und der Spieler muss seine Übersichtskarte von der weißen auf die rote Seite drehen. Für den Fall das seine Übersichtskarte bereits auf der rote Seite lag scheidet der Spieler aus dem Spiel aus. 

Wie unter Spielziel erwähnt, gewinnt ein Spieler wenn er zwei Erfolgskarten erringen konnte, oder wenn nur noch ein Spieler im Spiel ist und alle anderen Spieler ausgeschieden sind.

WillkommenDungeon09WillkommenDungeon10WillkommenDungeon03

Fazit
Das Spielmaterial zu Willkommen im Dungeon ist sehr schön gestaltet, mir die Illustrationen von Paul Mafayon die sehr comicartig sind und perfekt zum Spiel passen. Die Pappmarker mussten vor dem ersten Spiel aus den Stanzrahmen gelöst werden, leider war das bei meinem Exemplar nicht problemlos möglich, ein Marker hat etwas vom Druck eingebüßt. Die Spielregeln sind vorbildlich formuliert und lassen keine Fragen offen, man kann quasi sofort mit dem Spiel loslegen. Meiner Meinung nach richtet sich Willkommen im Dungeon an ein jüngeres Publikum, oder an Leute, die ein sehr kurzweiliges Spiel mit einem gewissen Ärgerfaktor suchen. Als Aufwärm- oder Absackerspiel kann man Willkommmen im Dungeon auch gut einsetzen, oder natürlich auch, wenn man gerade bei seiner Tischrollenspielrunde noch auf den ein oder anderen Spieler wartet, um die Zeit zu überbrücken.

Für mich ist Willkommen im Dungeon ein nettes Spiel, welches es aber nicht schafft mich langfristig zu begeistern. Wenn es auf den Tisch kommt, dann spiele ich sehr gerne mit, vor allem wenn die Spieler ebenso wie ich eine gewisse Affinität zum Thema Dungeon haben.

Ich danke dem Heidelberger Spieleverlag für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares

Spiel: Willkommen im Dungeon
Autor: Masato Uesugi
Illustration: Paul Mafayon
Verlag: Heidelberger Spieleverlag, IELLO
Anzahl: 2-4 Spieler
Alter: ab 10 Jahre
Dauer: ca. 30  Minuten
Jahr: 2015
Preis: ca. 12,95 Euro (UVP Heidelberger, Stand 03.07.2016)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok