Auf die Nüsse!

Nuesse01Eichhörnchen? Da sind wirklich Eichhörnchen aus Holz dabei? Das Spiel muss ich haben! Genau diesen Ausruf habe ich auf der letzten Spiel (2012) am Stand von Amigo Spiele gehört. Und gemeint war Auf die Nüsse! von Michael Feldkötter.

Eine gewissen Ähnlichkeit mit Eichhörnchen haben die Tiere auf dem Cover schon. Bis auf den Waschbären natürlich.

Nuesse02

Obacht vor dem Waschbären! Die Nusslager sind leergefuttert und du musst sie wieder füllen. Erwürfel einen Platz auf dem Spielfeld und gehe mit deinen Eichhörnchen auf die Suche. Mit diesen Worten beginnt der Text auf der Rückseite der Spielschachtel. Während der folgende Text einen ersten Einblick auf das Spielgeschehen gibt, liefert die Abbildung daneben einen Blick auf das Spielmaterial. Informationen über den Inhalt gibt es ebenso wie die technischen Daten (2-4 Spieler, ab 8 Jahren, ca. 30 Minuten) und die Einschätzung des Verlages, dass es sich bei Auf die Nüsse! eher um ein Spiel für Familien als für Experten handelt, bei dem Glück eine größere Rolle spielt als Strategie und sich Ruhe und Turbulenz die Waage halten.

Material und Spielregel
Nuesse03In der Schachtel befinden sich ein Spielplan und 6 Hecken aus stabilem Karton. Ebenfalls aus diesem Material ist David, der diebische Waschbär, der zunächst aus 2 Teilen zusammen gesetzt werden muss. Aus Holz befinden sich 60 Eichhörnchen, je 15 in den Farben Schwarz, Rot, Blau und Weiß, und 3 Würfel, 2 weiße und 1 grüner dabei. Des Weiteren gibt es noch 32 Spielkarten Nusslager, (je 8 Karten für jeden Spieler) im "normalen" Spielkartenformat und 60 Nusskarten (je 12x Walnüsse, Haselnüsse, Bucheckern und Eicheln sowie 12 Joker) im kleinen Kartenformat.

Eine 6-seitige Spielanleitung ist ebenfalls vorhanden. Diese enthält die üblichen Abschnitte Spielidee, Spielmaterial, Spielvorbereitung, Spielablauf und Spielende. Die Schrift ist gut lesbar, zahlreiche Bilder und Beispiele sind ebenfalls vorhanden.

Nuesse04 Nuesse05 Nuesse06

Spielziel
Siegpunkte sind auch hier das Ziel. Diese bekommen die Spieler für in Nusslagern gesammelte Nüsse. Große, komplett gefüllte Lager bringen die meisten Punkte, doch auch einzelne Nüsse in Nusslagern sind nicht wertlos.

Spielvorbereitung
Die Vorbereitungen sind schnell getätigt. Der Spielplan kommt auf den Tisch und wird mit den Hecken bestückt. Des Weiteren werden 4 zufällige Nusskarten an die untere Seite des Spielplans, außer dem Waschbärenfeld, angelegt. 8 weitere Karten werden zunächst beiseite gelegt. Die übrigen Karten bilden einen verdeckten Nachziehstapel.

Die Spieler bekommen alle Eichhörnchen ihrer Spielfarbe, ein zufällige Nusskarte sowie 8 Nusslager mit dem gleichen Motiv. Die Nuss muss sofort in ein beliebiges eigenes Nusslager gelegt werden. Bevor der Startspieler loslegen kann, müssen die übrigen Spieler noch Eichhörnchen auf den Plan setzen. Die Position zum Startspieler bestimmt hierbei die Anzahl der Eichhörnchen. Dann kann es auch schon losgehen.

Spielablauf
Nuesse09Die Spieler sind reihum am Zug. Der aktive Spieler würfelt zunächst mit allen 3 Würfeln und setzt dann ein Eichhörnchen auf ein Feld der Startleiste. Das Feld wird durch die Summe aus dem grünen Würfel und einem der weißen Würfel bestimmt.

Der Spieler kann beliebig oft würfeln, muss aber seine Figuren alle wieder zurück nehmen, wenn er keine Figur mehr setzen kann.

Anstatt erneut zu würfeln kann der Spieler seinen Zug auch beenden. Dann werden alle Eichhörnchen von der Startleiste auf den Bereich darüber geschoben. Wenn der Spieler nun mindestens 2 Eichhörnchen in einem "Nussfeld" hat, so nimmt er diese und die für dieses Feld ausliegende Nusskarte, außerdem schiebt er die Eichhörnchen von Mitspielern in den höheren Bereich. Nüsse müssen immer sofort in ein Nusslager gelegt werden, Joker dürfen aufbewahrt und zu einem späteren Zeitpunkt gelegt werden. In einem Lager dürfen sich immer nur Nüsse einer Sorte befinden. Sobald ein Lager voll ist, wird die entsprechende Karte umgedreht. Nach dem 2er werden auch der 3er und 4er Bereich geprüft und entsprechend verfahren. Dann ist der nächste Spieler am Zug.

Beim Waschbärenfeld darf sich der Spieler eine beliebige ausliegende Nusskarte nehmen, außerdem darf er zusätzlich eine Nuss eines Mitspielers klauen. David, der Waschbär, schützt den bestohlenen Spieler vor dem nächsten Diebstahl.

Das Spiel endet, wenn der Nussstapel aufgebraucht ist. Die letzten 8 Nusskarten dienen nun als Stapel. Zunächst wird geprüft, ob es noch 2er, 3er oder 4er Gruppen auf dem Feld gibt. zum Schluss werden alle Eichhörnchen in den 4er Bereich geschoben und noch einmal geprüft, ob noch Nüsse verteilt werden müssen.

Jedes gefüllte Nusslager zählt die dort angegebenen Punkte, jede Nuss in teilweise gefüllten Nusslagern zählt einen Punkt. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.

 

Nuesse10 Nuesse07 Nuesse08

Fazit
Gegen das Spielmaterial von Auf die Nüsse! lässt sich nichts sagen. Die Farben der Spielfiguren lassen sich gut unterscheiden, die Schrift auf dem Spielplan und den Karten lässt sich gut lesen. Selbst die Spielfiguren lassen sich als Eichhörnchen erkennen. Mir persönlich gefällt die Gestaltung von Spielplan und Karten sehr, aber das ist ja immer Geschmacksache. 

Die Spielanleitung ist gut lesbar und verständlich geschrieben, durch die zahlreichen Bilder und Beispiele wirkt sie länger als sie ist. Einen kleinen Minuspunkt gibt es für die Beschreibung der Spielvorbereitung, da nirgendwo geschrieben steht, ob und wie man die Nusslager auslegt. Eine Abbildung dort lässt das nur vermuten.

Bei Auf die Nüsse! spielen die Würfel und somit das Glück eine große Rolle. Zumindest wenn man es nicht nur bei einem Würfelwurf belässt. Es kann schon vorkommen, dass über mehrere Runden keine Nüsse verteilt werden, weil die Spieler ihre Eichhörnchen immer wieder an sich nehmen müssen. Dann kann sich das Spiel auch ziemlich ziehen.

Die Anpassung an die unterschiedlichen Spieleranzahlen geschieht durch Reduzierung der Nusskarten. Auf das Verhalten des Waschbären hat das keinen Einfluss, im Zweierspiel kann der Vorteil des Klauens daher nur abwechselnd von den Spielern genutzt werden.

Sicher hätte Auf die Nüsse! auch mit farbigen Holzklötzen oder Pappscheiben funktioniert, vielleicht wäre es in der Anschaffung dann auch günstiger, das kann ich nicht beurteilen, aber es wäre bei weitem nicht so schön. Zumindest für mich. Auch wenn die Eichhörnchen auf dem Spielplan und den Karten nicht so aussehen wie ihre lebenden Verwandten, so muss man beim Anblick der "possierlichen" Tierchen unweigerlich schmunzeln. Gute Laune ist vorprogrammiert.


Ich danke Amigo Spiele für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares

Spiel: Auf die Nüsse!
Autor: Michael Feldkötter
Illustration: Loic Billiau
Verlag: Amigo Spiele
Anzahl: 2-4 Spieler
Alter: ab 8 Jahre
Dauer: ca. 30 Minuten
Jahr: 2012
Preis:
ca. 19,50 Euro (Stand 02.08.2013)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok