Pig 10

Pig 10, 2-8 Spieler, ab 6 Jahren, ca. 15-20 MinutenIch sehe Schweine auf dem Cover von Pig 10 (Zoch Verlag), das ist aber auch kein Wunder, heißt pig auf deutsch doch Schwein. Allerdings sind keine zehn, sondern nur fünf Schweine zu sehen, die in einer Reihe über eine Wiese laufen. Schaut man etwas genauer hin, so erkennt man einen Bezug zur Märchenwelt. Prinzessin, Froschkönig, Rotkäppchen sowie Hänsel und Gretel kann ich auf dem Cover erkennen.

Schachtelrückseite Der Text auf der Rückseite des kleinen Kartenspiel gibt bereits einen Einblick auf das Spielgeschehen: Rufen, Rechnen, Schwein haben! Pig 10 ist ein saugutes Kartenspiel, bei dem sich alles um die Zahl 10 dreht. Wer mit seinen Ferkelkarten märchenhaft oft die 10 trifft, gewinnt. Daneben sind zwei Spielkarten abgebildet, die mit Ringelschwanzhexe und Rumpelschweinchen bezeichnet sind. Die oft auf der Rückseite zu findenden "technischen Daten" (2-8 Spieler, ab 6 Jahren, ca. 15-20 Minuten) stehen auf jeder Seite der Spielschachtel. Außerdem sind dort die Landesflaggen von Deutschland, Frankreich, Italien und Großbritannien abgebildet.

Material und Spielregel
SpielmaterialDie kleine Spielschachtel beinhaltet 80 Karten, die alle märchenhafte Schweinemotive aufweisen. Von den meisten Zahlenkarten (1, 2, 3, 4, 6, 7, 8, 9)  sind jeweils 8 Karten im Spiel. Eine Ausnahme sind hier die 10 (4x), die 0 (7x) und die 5 (5x). 

Die Spielregel ist auf Schachtelgröße zusammengefaltet und liegt, wie die Landesflaggen auf der Spielschachtel vermuten ließen, in den Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch und Französisch vor. Auf jeweils drei Seiten gibt es in den jeweiligen Sprachen Informationen über Spielidee und Spielziel, Spielmaterial und Vorbereitung und Spielablauf. Die Spielregeln selbst sind verständlich geschrieben und beinhalten viele Beispiele mit zahlreichen Grafiken.

 Karten von 0 bis 5 Karten von 6 bis 10

Spielziel
Das Spiel endet, wenn keine Karten mehr ausgespielt werden können. Sieger ist der Spieler mit den meisten Karten.

Spielvorbereitung
Jeder Spieler bekommt drei Spielkarten auf die Hand, die restlichen Karten kommen als Nachziehstapel auf den Tisch.

Spielablauf
Gespielt wird reihum. Der Spieler, der am Zug ist, spielt eine Karte aus, addiert deren Wert zum bisherigen Stapelwert und nennt den neuen Wert laut. Anschließend zieht er eine Karte nach. Es wird solange weitergespielt, bis der Wert des Stapels als Summe 10 oder mehr ergibt. Sind es genau 10, so bekommt der ausspielende Spieler selbst die Karten, ist die Summe allerdings höher als 10, so geht der Stapel an den rechten Nachbarn.

Doch es gibt auch Sonderfälle:
  • Meerjungfrau (5): bei dieser Karte kann die Fünf sowohl addiert als auch subtrahiert werden.
  • Frosch (0): Der Stapelwert wird auf den Wert Null gesetzt.
  • Die ausgespielte Karte entspricht dem bisherigen Stapelwert: Die ausgespielte Karte bestimmt den neuen Stapelwert oder wird wie üblich addiert.
  • Die ausgespielte Karte entspricht dem letzten Kartenwert: Die ausgespielte Karte bestimmt den neuen Stapelwert oder wird wie üblich addiert.

Mögliche Spielsituation bei 3 Spielern Ablagestapelwert: 8, da "4"+"3"=7, die "7" den Stapelwert nur bestätigt und die "1" dann wieder addiert wird

Das Spiel endet, wenn keine Karten mehr ausgespielt werden können. Wer dann die meisten Karten vor sich liegen hat, ist Sieger des Spiels.

Fazit
Die Schweine bei Pig 10 könnten direkt aus einem Bilderbuch entsprungen sein, so "lieb" sehen sie aus. Genau aus diesem Grund sprechen sie eher Kinder als Erwachsene an. Die Spielregeln sind recht einfach und auch verständlich beschrieben. Allerdings fehlt der Hinweis, wer die nächste Karte ausspielen soll, wenn die 10 erreicht oder überschritten wurde. Einfach der nächste Spieler? Der ausspielende Spieler? Derjenige der den Stapel erhält?

Um Spaß bei Pig 10 zu haben, sollte der Zahlenraum mindestens bis 10 bekannt sein und auch die Rechenoperationen keine großen Schwierigkeiten machen. Die Altersangabe "ab 6 Jahre" dient in diesem Zusammenhang nur als Richtlinie, da nicht jeder 6jährige bereits fit im Rechnen ist. Aber mit Pig 10 wird auf jeden Fall der Anreiz gegeben, dies zu können.

Von der Spielmechanik ist Pig 10 sicher nicht nur für Familien interessant, sondern auch als Absacker für den Spieleabend geeignet. Fraglich ist nur, ob die Grafik der Spielgruppe nicht zu kindlich ist, das muss jede Gruppe für sich entscheiden, aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.

 

 

 

Vielen Dank an den Zoch Verlag für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Spiel: Pig 10
Autor: Ayelet Pnueli
Illustration: Claudia Stöckl
Verlag: Zoch Verlag
Anzahl: 2-8 Spieler
Alter: ab 6 Jahre
Dauer: ca. 15 Minuten
Jahr: 2010
Preis: ca. 6,90 Euro (Stand 30.11.2010)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok