Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.pegasus.de/clear.gif'

Zombies!!! Zweite Edition

Zombies!!! (2-6 Spieler, ab 16 Jahren, 60-120 Minuten)In Anlehnung an die zahlreichen Zombiefilme der Vergangenheit ist wohl das Spiel Zombies!!! (Pegasus Spiele) entstanden. Zumindest ich musste sofort an die alten Zombiefilme denken, als ich mir das Schachtelcover von Zombies!!! näher ansah. Ein Filmstreifen, genauer gesagt ein einziges Bild, dominiert das Cover. Zu sehen sind natürlich Zombies, es fließt auch Blut, aber doch, verglichen mit den Abbildungen auf den Spielkarten, sehr gemäßigt. Begriffe wie Widescreen Edition undTwilight Creations Presents fördern zusätzlich Gedanken an Filme oder Videospiele. Und für alle, die noch nie etwas von Zombies gehört haben, eine kurzes Zitat von Wikipedia. Zombies werden oftmals als Schreckensfiguren in Horrorfilmen, in entsprechenden Comics oder Computerspielen dargestellt. Sie sind meistens als träge umherirrende Untote mit ausgestreckten Armen und blutig entstelltem, bereits halb verwestem Gesicht und leerem Blick inszeniert, die vom Hunger auf Menschenfleisch angetrieben sind, aber über kein Bewusstsein verfügen. (Quelle: Zombie - Wikipedia)

Dein SchachtelrückseiteHerz klopft schnell, und du ringst nach Atem: Die Zombies sind überall und wollen dich zum Mittagessen einladen. Es sind so viele, dass du nicht sagen kannst, woher die schlurfenden Schritte und das Stöhnen kommen. Nur eins ist sicher: Sie sind zu nah, du hast kaum noch Munition, und deine Glückssträhne winkt dir noch einmal zum Abschied zu... heißt es im Einleitungstext auf der Rückseite der Spielschachtel. Im weiteren Text verstecken sich auch einige der technischen Daten (2-6 Spieler, ab 16 Jahren). Auch das Spielmaterial wird an dieser Stelle aufgelistet. Einen ersten Einblick auf das Spielmaterial geben auch die abgebildeten Ereigniskarten und Kartenteile, wenn man sich denn mal von dem Anblick der drei Zombies losgerissen hat. Spätestens jetzt weiß man, ob man die Packung schnell öffnen... oder doch lieber weit wegwerfen will. 

Material und Spielregel
InteressantSpielmaterial finde ich auch den Text, der auf den inneren Seitenteilen der Spielschachtel zu finden ist. Achtung: Eine zu lange Beschäftigung mit diesem Produkt kann zu Nekrobiose (Zellveränderungen), Nekrolatrie, (Totendienst)  Nekrophagie (Verzehr von Leichenteilen) und Nekrophobie (krankhafte Angst vor Toten) führen. Zugegeben, mit den Begriffen, die ihren Ursprung in der griechischen Sprache haben, konnte ich anfangs nichts anfangen. Daher habe ich etwas im Internet herumgesucht und hoffe, dass ich mit meinen Übersetzungsversuchen nicht völligen Mumpitz (ugs für Unfug) geschrieben habe.

Über das Spielmaterial lässt sich nichts Ereigniskartenwirklich negatives sagen; sowohl die 6 Helden als auch die 100 Zombies sind aus Kunststoff. Letztere gibt es sowohl in männlicher als auch in weiblicher Ausführung, die Figuren stehen zwar nicht alle senkrecht, aber umgefallen ist von der Zombies ohne Fremdeinwirkung auch keiner. Außerdem gibt es noch 30 Kartenteile, aus denen der Grundriss der Stadt gebildet wird, die auf den ersten Blick zwar zu dünn erscheinen, aber doch ausreichend dick sind. Wegen ihrer glatten Oberfläche verrutschen sie beim Spiel leider sehr oft. Neben den 2 Würfeln gibt es noch 30 Lebensmarken und 60 Munitionsmarken aus dickerem, stabilerem Material. Das Highlight in meine Augen sind aber eindeutig die 50 Ereigniskarten. Diese sind wirklich sehr schön stimmungsvoll gestaltet, allerdings ist deren Anblick wohl auch nicht jedermanns Sache.

Die Spielanleitung ist ein einfaches, einmal gefaltetes DIN A4 Blatt. Sie ist kurz und verständlich geschrieben, alle nötigen Punkte (Spielmaterial, Spielziel, Spielaufbau, Spielablauf, Ein Kartenteil auslegen, Kampfregeln, Ereigniskartenregeln, Bewegungsregeln für Spieler und Zombies) sind vorhanden. Etwaige während des Spiels auftretende Fragen werden unter dem Punkt Weitere Regeln und Klarstellungen beantwortet.

Spielziel
Wer als erstes mit dem Hubschrauber davon fliegen kann, gewinnt das Spiel. Dumm nur, dass man hierzu erst den ganzen Platz von Zombies säubern und dann noch das mittlere Feld des Platzes erreichen muss. Alternativ gewinnt aber auch der Spieler, der als erstes 25 Zombies gesammelt hat.

Spielvorbereitung
Die Karten Rathausplatz und Hubschrauberlandeplatz werden aus dem Stapel mit den Kartenteilen herausgesucht. Der Rathausplatz fungiert als Startkarte und kommt in die Tischmitte; der Hubschrauberlandeplatz ist quasi die Schlusskarte und wird deshalb unter den gemischten Kartenstapel gelegt. Die Ereigniskarten werden ebenfalls gemischt. Jeder Spieler erhält nun eine Spielfigur, drei Ereigniskarten und jeweils drei Lebens- und Munitionsmarken. Dann kann die Jagd auch schon losgehen.
 
Heldenfiguren  männliche und weibliche Zombies
 
Spielablauf
Die Spielregeln von Zombies!!! sind recht einfach. Nicht ohne Grund steht ja auch auf dem Cover Dieses Spiel ist ein echter No-Brainer. Jeder Spieler hat der Reihe nach folgende Aktionen durchzuführen:
  1. Ein Kartenteil Feuerwache, mit 6 Zombies, 4 Lebensmarken und 2 Munitionsmarkenvom Stapel ziehen und auf den Tisch auslegen (zumindest solange noch Teile da sind), und entsprechend mit Zombies bestücken.
  2. Gegen einen Zombie kämpfen, wenn dieser sich auf dem aktuellen Feld befindet.
  3. Auf drei Ereigniskarten aufziehen
  4. Einen Bewegungswurf durchführen
  5. Das Würfelergebnis ist die maximale Schrittweite, jeder Zombie, auf dessen Feld man sich bewegt, muss bekämpft werden.
  6. Zombiebewegung: Es wird gewürfelt und entsprechend dem Würfelergebnis so viele Zombies jeweils ein Feld vorwärts bewegt.
  7. Eine Ereigniskarte darf abgeworfen werden.
Das WichtigsteDer Kampf tobt in der Stadt bei Zombies!!! ist der Kampf, denn dieser entscheidet über Sieg und Niederlage. Auch hier spielt das Würfelglück eine Rolle, denn bei einer 4, 5 oder 6 hat man den Kampf gewonnen und darf sich den Zombie nehmen; bei einer 1, 2 oder 3 kann man sich den Sieg noch mit Munitionsmarken erkaufen, sofern man denn genügend hat. Andernfalls muss man eine Lebensmarke abgeben und erneut kämpfen. Sobald man die letzte abgegeben hat, gilt die Spielfigur als tot und muss neu auf dem Rathausplatz beginnen. Außerdem muss man sich noch von der Hälfte seiner Zombies trennen.

Fazit
Das Material hat zwar kleine Schwächen, die rutschenden Kartenteile sind manchmal ganz schön nervig und die Spielanleitung gewinnt wohl auch keinen Schönheitspreis. Aber Zombies!!! macht Spaß, man kann seine Mitspieler sehr schön ärgern, wenn man denn die richtigen Karten hat. Jemanden auf den Rathausplatz zurückschicken, weil er die Orientierung verloren hat, wenn diesen doch nur noch fünf Zombies vom Hubschrauber trennen ist ganz schön fies. Kostet allerdings auch Zeit. Zu fünft haben wir nach über zwei Stunden ein Spiel abgebrochen, da es noch endlos so hätte weitergehen können.

Und in einem Spiel zu dritt gingen uns die Zombies aus; das Würfelglück war uns allen in annähernd gleichem Maße hold, so kam es, dass wir in einer Phase des Spiels, in der noch Karten angelegt werden sollten, diese nicht mehr mit Monstern bestücken konnten.

Trotzdem! Zombies!!! hat das gewisse Etwas. Die Stimmung, eine fast menschenleere Stadt, Zombies wohin man blickt, kommt durchaus rüber. Das Thema ist sicher nichts für jeden, aber wer die Zombiefilme mag oder seine Mitspieler gerne zur Verzweiflung bringt, der sollte sich Zombies!!! auf jeden Fall einmal ansehen. 

 

Vielen Dank an Pegasus Spiele für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Spiel: Zombies!!! Zweite Edition
Autor:
Todd Breitenstein, Kerry Breitenstein
Illustration: Dave Aikins
Verlag:
  Pegasus Spiele, Twilight Creations
Anzahl:
2-6 Personen
Alter: ab 16 Jahre
Dauer:
ca. 60-120 min
Jahr:
2009
Preis:
ca. 17 Euro (Stand 05.01.2010)  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok